Nachbarschaftlicher Helfer-Pool www.nebenan.de/groups/36019

Viele von Ihnen sind zuhause. Kindergärten und Schulen schließen, Konzerte, Reisen, Urlaub sind abgesagt. So bitter diese Zeit für Sie jetzt sein mag, lassen Sie uns auch daraus etwas machen und erleben, welche Kraft aus dem christlichen Mut erwachsen kann, einander zu Nächsten zu werden!
Denn Eltern wird empfohlen, ihre Kinder wenn möglich nicht von Ihren Großeltern betreuen zu lassen. Wo Kindergärten und Schulen geschlossen bleiben, stellt dies eine besondere Belastung für viele Eltern dar und sie suchen nach Menschen in ihrer Umgebung, die zumindest zeitweise für ihre Kinder da sein können. Manche unserer Nachbarn, die diese Tage z.B. unter Quarantäne zuhause bleiben müssen, fragen sich: Wie mache ich jetzt meine Einkäufe? Wie erhalte ich Medikamente aus der Apotheke? Wer geht mit meinem Hund vor die Tür?
 
Hier bzw. auf
finden Sie einen Haus-Aushang für Vor-Ort-Helfer
und können Sie Teil eines nachbarschaftlichen Helfer-Pools werden!
 
Menschen aus Ihrem Haus oder Ihrer Straße, die in Quarantäne sind und Alltags-Hilfe benötigen, können Sie dann anschreiben und fragen, ob Sie z.B. gerade Zeit haben, um einen Einkauf vor die Tür zu stellen (die Kosten können Sie sich z.B. über Online-Zahlungsdienste kontaktlos begleichen lassen). Schon wenn Sie dafür nur einmal pro Woche Zeit finden sollten, können Sie für Ihre Nachbarn eine große Hilfe leisten!
 
Werden Sie Mitglied, erzählen Sie Ihren Freunden, Bekannten und Nachbarn davon und wir werden die nächsten Wochen besonnen und weniger einsam gestalten können!